Schaumstoffe/Bezugsstoffe

Schaumstoffe/Bezugsstoffe

Schaumstoffe/Bezugsstoffe

 

Unsere Schaumstoffe:

Für die Verarbeitung  unserer Liegeflächen und Schlafsysteme verwenden  wir folgende Schaumstoffe:

Für unsere Contour Liegeflächen nutzen wir Viskoschaum

Unser Viskose-Schaum wird nach EN ISO 9001:1994 geprüft.

Für die Chiro-Liegeflächen/Orthopädischen Matratze und Wellness Matratzen nutzen wir offenporigen Polyurethan Schaum.

Unser Polyurethan Schaum wird nach Öko-Tex Standard 100 Produktklasse I auf Schadstoffe

geprüft und darf das Öko-Signet Textiles Vertrauen führen.

Somit erfüllen unsere Schäume die derzeit geltenden humanökologischen Anforderungen des Standards Produkte für Babys.

 

Unsere Matratzenbezüge:wahlweise gesteppt oder ungesteppt!

Sie haben die Möglichkeit, unter verschiedenen Bezügen wie MicroCare, Silverline MicroCare und Aloe Vera zu wählen.

Auch hat jeder Matratzenbezug einen Rundum Reißverschluß.

Unsere Bezüge eignen sich ungesteppt für Liegeflächen aus unserem Polyurethan Schaum, da dann die Micromassage mehr Wirkung erzielen kann.

  MicroCare Aloe Vera MicroCare Silverline Jeansstoff dunkel
Zusammensetzung 60%Polyester,40%Baumwolle .60%Polyester,40%Baumwolle 54%Polyester,45%Baumwolle1%Silber 62%Polyester,,38%Baumwolle
Gewicht 310g/² 310g/² 345g/² 211g/m²
Ausrüstung MicroCare Ausrüstung Aloe Vera Ausrüstung Microcare Ausrüstung  
Zertifikat

Öko Tex Standart100

Zertifikat 0910055

Öko Tex Standart 100

Zertifikat 0910055

Öko Tex Standart 100

Zertifikat 0910055

Öko Tex Standart

Zertifikat 0006031

Pflege Anweisung waschbar bis 60°C waschbar bis 60°C waschbar bis 60°C waschbar bis 60C
Qualität 985700 985702 987191 Sophia Krt kk 210
Design TR6057 TR3015 TR4862 103255
Farbe L7 0 L7 270 L 74671 Black,Marineblau

 

MicroCare Standartbezug

MicroCare® bietet einen umfassenden Schutz gegen eine breite Palette von Pilzen (Penicilium funiculosum, Aspergillus Niger, ...) und Bakterien

Hausstaubmilben werden durch Entzug Ihrer Nahrungsgrundlage an einer erfolgreichen Reproduktion gehindert. Damit kommt es zu einer deutlich reduzierten Allergenbelastung.

Microcare® verhindert die Bildung unangenehmer Gerüche durch Beseitigung der dafür verantwortlichen Microorganismen.

MicroCare® zeichnet sich darüber hinaus durch folgende Eigenschaften aus:

 

  • waschbar 60°C
  • kein Einsatz toxischer oder umweltgefährdender Stoffe
  • hohe Feuchtigkeitsaufnahme und guter Feuchtetransport
  • schnell trocknend
  • angenehmer, hautsymatischer Griff


Die Wirkungsweise

MicroCare® enthält eine spezielle Acetatfaser, in welcher ein antimicrobakterielles Additiv eingelagert wurde. Durch Kontakt mit Feuchtigkeit produziert dieses Additiv durch Metallionenkatalyse geringen Mengen aktiven Sauerstoff. Da das Additiv fest in die Faser eingebunden ist wird der Effekt auch durch mehrmaliges Waschen nicht signifikant reduziert und ist somit nahezu permanent.

Das Problem:

Die Anzahl der Allergiker ist in den letzten Jahren deutlich gestiegen. Dies ist zum einen auf unsere immer weiter technisierte Umwelt und zum anderen auf die permanent in unserer Umgebung vorhandenen Mikroorganismen wie Pilze, Bakterien, Pollen und Sporen, sowie einer Reihe von Kleinstlebewesen (Milben, etc.) zurückzuführen. Diese "Erreger" sind, nach dem derzeitigen Stand der Wissenschaft, die mit Abstand häufigsten Auslöser von Allergien - und darüber hinaus einer ganzen Reihe von zum Teil lebensbedrohenden Krankheiten.

Die Wahrscheinlichkeit an einer Allergie zu erkranken nimmt im gleichen Maß zu, wie der Mensch allergieauslösenden Stoffen ausgesetzt ist. Die Expositions-zeit spielt neben der Intensität der Einwirkung die wesentliche Rolle bei der Ausprägung von Allergien und den oft damit verbundenen Krankheiten. Je nach persönlichen Gewohnheiten verbringt jeder Mensch zwischen fünf und acht Stunden täglich im Schlaf. Es gibt also, von einigen wenigen Ausnahmen abgesehen, keinen Ort, an dem man derart viel Zeit verbringt wie im Bett. Aus dieser Tatsache folgt, daß allergieauslösende Substanzen im Schlafzimmer, aufgrund der langen Expositionszeit, besonders bedenklich sind. Verschärft wird diese Situation noch dadurch, daß während der Mensch schläft, er in einer Nacht bis zu 500 ml Schweiß absondert, welcher teilweise vom Bettuch und teilweise von der Matratze aufgenommen wird. Ebenso verliert der Mensch während einer Woche schlafens mehrere mg an Hautschuppen und Haaren, welche in Verbindung mit dem Schweiß, für eine Reihe von Organismen zu einer idealen Nahrungsgrundlage werden. Ein besonderes Problem stellen hierbei die Hausstabmilben dar. Die Ausscheidungsprodukte dieser spinnenartigen Lebewesen sind als allergieauslösend gefürchtet.

Hausstaubmilben leben in einer Reihe von Raumtextilien. Hier stellen sie jedoch in den allermeisten Fällen, aufgrund der sehr kurzen Expositionszeiten, keine Gefahr dar. Anders verhält es sich im Schlafraum. Aufgrund der Temperaturverhältnisse und dem ständigen Nachschub an Nahrung (Hautschuppen Haare,...) bildet eine Matratze geradezu ideale Lebensbedingungen für eine Hausstaubmilbe.

Eine Möglichkeit diese unwilkommenen Gäste zu entfernen stellt das Waschen der Bezüge dar. Dabei ist die 60 °C Wäsche in den allermeisten Fällen ausreichend, da bei Temperaturen von über 45 °C das Eiweis in den Zellen koaguliert und somit die Milbe stirbt.

Eine weitere Möglichkeit stellen chemische Ausrüstungsverfahren dar, welche durch den Einsatz toxischer Substanzen das Wachstum von Microorganismen verhindern.

Diese Verfahren bergen jedoch oft das Risiko zusätzlicher Allergene und weiterer humanökologisch bedenklicher Substanzen in sich. Darüber hinaus klingt die Wirkung meist schnell ab und ist nicht waschbeständig.

Die Anforderung:

Der Endverbraucher setzt sich zunehmend mit diesen Problematiken auseinander. Dies führt zu einer Reihe von Forderungen. Der Enverbraucher fordert:

 

  • keine "Chemie" im Bett!
  • Schutz vor Hausstaubmilben!
  • dauerhafte Hygiene durch waschbare Bezüge!
  • Schutz vor Schimmelpilzen und Bakterien!
  • sympathischen, angenehmen Griff!
  • umweltverträgliche Herstellungsverfahren!


Die Wirkungsweise:

Microcaree nthält eine spezielle Acetatfaser, in welcher ein antimicro-bakterielles Additiv eingelagert wurde. Durch Kontakt mit Feuchtigkeit produziert dieses Additiv durch Metallionenkatalyse geringe Mengen aktiven Sauerstoff. Da das Additiv fest in die Faser eingebunden ist wird der Effect auch durch mehrmaliges Waschen nicht signifikant reduziert und ist somit nahezu permanent.

Dieser Vorgang entspricht dem Mechanismus der Sauerstoffdesinfektion. Diese stellt unter den bekannten Verfahren die wirksamste und umwelt-verträglichste Methode dar.

Die Wirkung ist nahezu permanent und bleibt über die normale Lebensdauer der Matratze erhalten.

Bewuchs durch Schimmelpilze bei einem Matratzenbezugsstoffs unter idealen Bedingungen nach 30 Tagen. Eine Vielzahl von Pilzarten setzen sich fest!

Mircocare Bezugsstoff mit deutlichen wachstumshemenden Eigenschaften.
Der Prüfling wird von den Pilzen nicht angegriffen!



MicroCare Silverline Bezug

Die medizinischen und therapeutischen Eigenschaften von Silber waren schon vor Tausenden von Jahren bekannt und angewandt. In der Tat dokumentieren die Römer als erste die Heilwirkung von Silber. Im 5. Jahrhundert untersagte Ciro der Große seinen Truppen ohne Silberbehälter für den Wassertransport in den Krieg zu ziehen, weil er wusste, dass sie Reinheit und Trinkbarkeit des Wassers erhalten würden.

Sprichwörter wie ”Geboren mit einem Silberlöffel im Mund” bedeuteten ursprünglich, während der Kindheit größere Überlebenschancen zu haben. Heute wissen wir, dass Silber

E-Kolibakterien und Salmonellen abtötet. Beide Organismen befanden sich vorzugsweise auf nicht aus Silber gefertigten Bestecken und gelten als Krankheitsquelle, wenn nicht sogar als Todesursache.

Heute ist Silber für vielfältige Anwendungen weit verbreitet, so bekommen z.B. in Amerika Kinder bei der Geburt Augentropfen mit Silbernitrat verabreicht um Entzündungen vorzubeugen.

Silber zeichnet sich durch einzigartige Eigenschaften aus:

Silber hat die höchste elektrische Leitfähigkeit

Silber hat die höchste thermische Leitfähigkeit

Silber hat den höchsten Reflexionsgrad von Infrarotstrahlen

Silber hat die beste Wirkung bei der Abschirmung eines elektromagnetischen Übermaßes (EMI)

All diese Eigenschaften wurden mit Silverline® in einen Bezugstoff von einmaliger

Beschaffenheit und Funktion vereint.

Silverline® macht sich die herausragenden Eigenschaften von Silber zu eigen und zeichnet sich dadurch mit folgenden Eigenschaften aus:

 

  • natürliche antimikrobielle Funktion
  • verhindert die Bildung unangenehmer Gerüche
  • optimale antistatische Wirkung
  • abschirmend gegenüber elektromagnetischen Wellen
  • waschbar
  • permanent, da fest eingebunden


Eine Reihe von wissenschaftlichen Untersuchungen bestätigt die Wirkung der verwendeten Silberfaser u.a.:

Universität von New York, Dr. Philipp Terno

Die Universität hat die traditionelle Kirby – Bauer Methode zur Feststellung der antimikrobiotischen Wirkung benutzt. Die Ergebnisse bestätigten nicht nur die außerordentlichen Eigenschaften der Silberfaser als mikrobiotisches Mittel, sondern zeigen außerdem, dass das untersuchte Gewebe, auf Bakterien, die bei einer Reihe von Medikamenten resistent reagieren, abtötend wirkt. Diese Ermittlung bestätigt eine wirksame und ökonomische Methode, das wachsende Problem von Mikroben, die auf Antibiotika resistent reagieren, in Angriff zu nehmen.

Tokai Universität, Dr. Seiki Tazume und Dr. Takahiko Yoshida

Diese Untersuchung, die in Japan durchgeführt wurde, basiert sich auf ein reales Milieu, und arbeitet mit 20 Freiwilligen um die hervorragenden Fähigkeiten gegen Bakterien und Pilze zu demonstrieren. Diese Ergebnisse stehen im Einklang mit dem rapiden Anstieg von Strickartikeln auf dem japanischen Markt. Vom japanischen Gesundheitsamt wurde eine Zulassung als antimikrobielles Mittel erteilt.

Silverline® Wohlbefinden für Ihren Schlaf

Silber wurde vor 3000 Jahren dazu genutzt Wassertanks vor bakteriellem Befall zu schützen. Die gleiche Schutzkraft und medizinischen Qualitäten werden jetzt genutzt in einem Matratzenbezug, der das Bett frisch und sauber hält.

Silverline® nutzt eine echte Silberfaser um einen natürlichen antimikrobiellen Schutz zu garantieren. Die Faser schützt vor bakterieller Verschmutzung, üblem Geruch oder Befall der Matratze durch Bakterien und Salmonellen.

Silverline® nutzt die gleiche Silberfaser um eine elektrostatische Aufladung der Matratze zu verhindern. Elektrostatische Energie kann sich aufbauen, wenn synthetische Fasern aneinander reiben oder auch einfach nur, wenn z.B. Ihre Kinder mit ihren (synthetischen) Kuscheltieren spielen.

Silverline® entlädt die elektrostatische Energie, die der menschliche Körper während seiner Aktivitäten den ganzen Tag über absorbiert hat. Das Fehlen dieser Energie fördert einen tiefen und erholsamen Schlaf.

Silverline® ist beständig und dadurch waschbar bei 60° C.



AloeVera Bezug

Die zur Familie der Liliengewächse zählende Pflanze wirkt auf den ersten Block wie ein Kaktus. Ursprünglich war sie in Afrika beheimatet, aber innerhalb der Jahre wurde die vielfältig genutzte und in allen Kulturkreisen bekannte Heilpflanze nahezu auf dem gesamten Globus angesiedelt. Heute wird die Pflanze in allen klimatisch geeigneten Regionen angebaut.

Die Heilwirkung war vermutlich schon vor 6000 Jahren den Ägyptern bekannt. Überliefert ist die Verwendung als Heilmittel, Kosmetikum und zur Wundbehandlung. Der römische Arzt Diokurides, der um 50 nach Christi Rezepte zur Behandlung von einigen hundert Krankheitsbildern beschrieb, nannte die Aloe Vera eine seiner bevorzugten Heilpflanzen. Auch aus der indischen und chinesischen Kultur sind vielfältige Anwendungen überliefert.

Seit 1940 ist Aloe Vera Bestandteil der Allgemeinmedizin in den USA. Dort wurde die Heilkraft zuerst bei der Behandlung von Verbrennungen durch radioaktive Strahlen eingesetzt und fand danach ihren Weg in eine Vielzahl von Anwendungen.

Für Heilzwecke verwendet man Aloe vera barbaensis. Der Extrakt der Blätter enthält über 200 für den Menschen wertvolle Bestandteile und wirkt u.a. wund-heilend, feuchtigkeitsspendend für die Haut, antimikrobiell und wird zum Schutz vor Insekten eingesetzt.

Aloe Vera eignet sich in der richtigen Form aufbereitet auch zur Behandlung von Textilien. Die damit veredelten Stoffe zeichnen sich durch einen angenehmen, weichen und hautsympathischen Griff aus. Weiterhin bieten Sie Schutz vor allzu aufdringlichen Insekten und wirken positiv auf das Wohlbefinden.


Anzeige pro Seite
Sortieren nach
Artikel-Nr.: 5000

MicroCare® bietet einen umfassenden Schutz  gegen eine breite Palette von Pilzen (Penicilium funiculosum, Aspergillus Niger, ...) und ..

169,00 € *
Artikel-Nr.: 5001

Die medizinischen und therapeutischen Eigenschaften von Silber waren schon vor Tausenden von Jahren bekannt und angewandt. 

179,00 € *
Artikel-Nr.: 5003

Aloe Vera eignet sich in der richtigen Form aufbereitet auch zur Behandlung von Textilien. 

159,00 € *
*

Preise inkl. MwSt.